Hygiene > Sterile Instrumente - Arbeitskleidung - Arbeitsraum

Die Hygiene

Reinigung und Desinfektion, Sterilisation und Kontrolle der zu verwendenden Instrumente:

Bei einem Verbandwechsel sowie bei der Fußpflege müssen strenge vorgegebene hygienische Richtlinien eingehalten werden.
Ein verantwortungsvoller Umgang mit dem Vertrauen des Kunden ist dabei Grundvoraussetzung. Ein absolutes Muss ist die zusätzliche Sterilisation, um auszuschließen, dass krankheitserregende Bakterien und Viren (z.B. Warzen, Hepatitis) oder Pilze (verschiedenste Nagel- und Hautpilze) von einem Kunden auf den anderen übertragen werden können.


Sterile Instrumente und Einwegmaterialien

Alle Instrumente, die ich bei einer Fußpflege und/oder bei einem Verbandwechsel benötige, werden anschließend in einem hierfür vorgesehenem Reinigungsgerät mit Desinfektionslösung gereinigt und desinfiziert. Anschließend werden die Instrumente in einem Dampfsterilisator (das ist ein Autoklav, der speziell im medizinischen Bereich eingesetzt wird) bei Überdruck (1,24 bar/2,24 bar) und hohen Temperaturen (121°C/134°C) sterilisiert.
Die ordnungsgemäßen Reinigungs- und Sterilisationsvorgänge werden penibel durchgeführt und protokolliert.

Einmalprodukte wie Handschuhe, Einmalschürze, Mundschutz, Handtücher, Klingen und Verpackungsmaterial für Instrumente, die hygienisches Arbeiten unterstützen, sind für die gewissenhafte Arbeit am Kunden selbstverständlich.



 


Reinigen, desinfizieren und
kontrollieren der Instrumente




Verpacken und sterilisieren
der Instrumente




Hygienezertifikat
Unbedenklichkeitsnachweis
nach BGBI II 262/2008




Bestätigung der Wirksamkeit
des Sterilisationsverfahrens




Reinigen und desinfizieren
mittels Ultraschall




Verpacken der Instrumente




Sterilisieren unverpackter
Instrumente




Verpackte sterilisierte
Instrumente für podologische
Fußbehandlungen




Petra Felber - Fußpflege und Wundversorgung | Telefon 0664/199 22 22 | info@dgks-felber.at designed by WPM